Welche Arten des Trading gibt es?

Der aktive Börsenhandel ist zunehmend auch bei den privaten Anlegern populär geworden. Sowohl kleine Anleger als auch größere Investoren nutzen verschiedene Wege und Instrumente, um an den weltweiten Kapitalmärkten aktiv mitzuwirken. Meist wird hier vom sogenannten Trading gesprochen. Das Internet hat den Marktzugang für jedermann möglich gemacht, unzählige Banken oder Broker bieten verschiedene Instrumente an, weiterlesen…

Für wen ist Trading geeignet?

Die Hürden für den Marktzugang sind mittlerweile so gering, dass im Prinzip jeder an den Kapitalmärkten aktiv werden kann. Um nun die Frage zu beantworten, für wen dieser Weg sinnvoll ist und für weniger, muss vor allem geklärt werden, was der Einzelne für Ziele verfolgt. Auf die Frage warum jemand Börsenhandel betreiben möchte, antworten viele, weiterlesen…

Was sind die Vor- und Nachteile vom Trading?

Wir haben festgestellt, dass die Gründe warum sich Leute für Trading interessieren, genauso unterschiedlich sind, wie die Personen selbst. Es sind diverse Altersgruppen, Berufsgruppen und Bildungsstände vertreten. Jeder hat eine eigene Geschichte, weshalb ihn der Börsenhandel interessiert und welche Erfahrungen er bereits damit gemacht hat. Sicherlich vereint all diese Menschen auch vieles, z.B. die Faszination weiterlesen…

Welche Voraussetzungen brauche ich für das Trading?

Persönliche Voraussetzungen Wie wichtig die Persönlichkeit eines Traders ist, wurde bereits angedeutet. Eigene Erfahrungen und auch die Erkenntnisse vieler anderer Trader haben gezeigt, dass weder die Strategien, noch die Kapitaldecke, der Bildungsabschluss oder der richtige Broker entscheidend für den Erfolg an der Börse waren. Letztlich mussten die erfolgreichen Trader – ob haupt- oder nebenberuflich – weiterlesen…

Welche Arten der Marktanalyse gibt es?

Börsenhändler analysieren die Märkte zumeist ausgiebig bevor sie eine Handelsentscheidung treffen. In welcher Form diese Analyse geschieht ist ebenso vielfältig wie die Marktteilnehmer selbst. Man kann davon ausgehen, dass es dafür keinen perfekten Weg und somit auch keine für jedermann nutzbare Erkenntnis gibt. Die unterschiedlichen Methoden werden im Allgemeinen in Kategorien eingeteilt. Dabei werden innerhalb weiterlesen…

Forex

Forex steht für „Foreign Exchange“ und ist auch bekannt als Devisenmarkt oder Währungsmarkt. Devisen bzw. Währungen werden immer in Bezug auf eine andere Währung gehandelt, also als Paar. So kann man nicht einfach nur den Euro handeln, sondern nur den Euro in Bezug auf eine andere Währung. Am populärsten ist hier sicherlich Euro gegen US-Dollar weiterlesen…

CFD

Der Handel mit sogenannten CFDs (Contracts for Difference) findet wie beim Forex überwiegend außerbörslich (OTC) statt. Da es sich hierbei auch im Hebelprodukte handelt, zählt es zu den besonders spekulativen Anlageinstrumenten. Im CFD-Handel gibt es eine große Auswahl an Basiswerten, mit denen gehandelt werden kann. Besonders beliebt sind hier Indizes (z.B. DAX, S&P), Aktien oder weiterlesen…

Aktien

Eine Aktie ist ein Wertpapier, welches einen Anteil am Eigenkapital einer Aktiengesellschaft (AG) darstellt. Aktien werden an Börsen gehandelt und bieten dem Trader eine höchstmögliche Preistransparenz und eine faire Orderabwicklung. Zwar handelt es sich nicht um Hebelprodukte, was den Kapitalbedarf erhöht, dafür erhält man aber im Gegensatz zu CFDs auch die Rechte an dem Wertpapier weiterlesen…

Futures

Insbesondere im Daytrading stößt man immer wieder auf sogenannte Futures oder Optionen. Sie eignen sich aus vielerlei Hinsicht für den kurzfristigen Handel, der aber wiederum hochspekulativ und mit großen Risiken verbunden ist. Futures sind meist sehr liquide, bieten schnelle Kursbewegungen, lassen sich hebeln und haben teils günstige Transaktionskosten. Sie werden an Börsen (z.B. EUREX) gehandelt, weiterlesen…