Für wen ist Trading geeignet?

Die Hürden für den Marktzugang sind mittlerweile so gering, dass im Prinzip jeder an den Kapitalmärkten aktiv werden kann. Um nun die Frage zu beantworten, für wen dieser Weg sinnvoll ist und für weniger, muss vor allem geklärt werden, was der Einzelne für Ziele verfolgt. Auf die Frage warum jemand Börsenhandel betreiben möchte, antworten viele, dass sie Geld verdienen und finanziell frei und unabhängig sein möchten. Unsere Erfahrung hat gezeigt, dass die meisten im Kern immer die gleiche Motivation haben, warum sie diesen Weg gehen. Unterschiedlich ist aber häufig, wie sie diesen Weg gehen und was sie für konkrete Vorstellungen haben. Der eine möchte relativ schnell ausschließlich vom Börsenhandel leben können, der andere lediglich seine Altersvorsorge aufbessern. Je nachdem welches konkrete Ziel man verfolgt, lassen sich vage Aussagen darüber treffen, ob die Ziele realistisch sind oder nochmal überdacht werden sollten.

Aus unserer Sicht gibt es nicht diesen einen Stereotypen, der als perfekter Trader geeignet ist. Weder spielt Alter, noch Ausbildung oder Geschlecht eine Rolle. Egal wie alt man ist, wie gut man gebildet ist oder wie gut man sich vorbereitet – bei jedem besteht dennoch eine große Wahrscheinlichkeit, dass er bei seinem Vorhaben scheitern wird. Es gibt daher ein paar Grundvoraussetzungen, die erfüllt sein sollten, um zumindest die Einstiegshürden meistern zu können.

So ist Trading in der Regel erst ab 18 Jahren möglich, sofern man sich ein Echtgeldkonto zulegen möchte. Aus unserer Sicht muss man allerdings nicht erst volljährig sein, um sich mit den Kapitalmärkten zu befassen. Es gibt genug Themen, die erforscht werden sollten, bevor man echtes Geld investiert. Das gilt übrigens für Anfänger in jedem Alter.

Man sollte sich zudem im Klaren sein, dass es viel Zeit in Anspruch nimmt. Grundsätzlich spielt es erstmal keine Rolle, welche Art von Trading man betreibt. Der Zeitaufwand ist in jedem Fall nicht zu unterschätzen. Vor jedem erfolgreichen Trade, sollte stets eine umfassende Analyse stehen, die wiederum eingebettet ist, in einer konsequenten Strategie. Der Trade selbst muss zudem überwacht und möglichst regelbasiert geführt werden. Entscheidend ist aber vor allem, dass die Entwicklung eines Traders unglaublich viel Zeit kostet. Selbst erfolgreiche Händler geben regelmäßig zu, dass ihre Entwicklung und Weiterbildung im Prinzip nie abgeschlossen ist. Auf der einen Seite eignet man sich Fachwissen an, auf der anderen Seite spielt die eigene Persönlichkeit eine entscheidende Rolle. Weshalb auch die persönliche Entwicklung und die psychologische Einstellung in dem eigenen Tradingplan berücksichtigt werden sollte. Die Frage danach, wie viel Zeit kann und möchte ich investieren, ist noch ehrlicher zu beantworten als die Frage danach, wie viel Geld ich investieren kann. Jeder professionelle Börsenhändler wird bestätigen können, dass der Prozess vom Anfänger zum nachhaltig rentablen Trader Jahre in Anspruch nehmen wird.

Eine bestimmte Ausbildung oder ein bestimmtes Studium muss man zwar nicht abgeschlossen haben, um sich als Trader zu qualifizieren. Einen gewissen Bildungsstand sollte man allerdings schon vorweisen, da viele Themengebiete rund um den Börsenhandel mitunter sehr anspruchsvoll sein können. Insbesondere wenn man bedenkt, dass man sich dieses Wissen häufig autodidaktisch aneignen muss. Hilfreich sind hier in jedem Fall fortgeschrittene mathematische Kenntnisse, auch im Bereich Statistik und Wahrscheinlichkeitsrechnung. Unabhängig von den Tradingmethoden und Analyseformen, agieren Sie immer mit Zahlen, Wahrscheinlichkeiten, Prozentrechnungen, Verhältnissen und Statistiken. Wenn Ihnen das grundsätzlich schwer fällt oder gar nicht zu Ihren Interessen zählt, wird Ihnen Trading vermutlich nicht viel Freude bereiten. Ebenfalls sind zumindest Grundkenntnisse – idealerweise fortgeschrittene Kenntnisse – in der englischen Sprache und im Umgang mit dem Computer sehr hilfreich. Sie kommen im Börsenhandel zwar wie in anderen Bereichen auch ohne Englischkenntnisse aus, aber unsere Erfahrung zeigt, dass auf der einen Seite nützliche und professionelle Software, Datenanbieter oder Broker häufig nicht aus dem deutschsprachigen Raum kommen und deutscher Support oft gar nicht oder eingeschränkt verfügbar ist. Auf der anderen Seite stammen viele hilfreiche und wirklich fundierten Informationen, Forschungen, Analysen und Lehrmaterialien ebenfalls aus dem angelsächsischen Sprachraum. Unserer Meinung nach finden Sie eine viel größere Auswahl an exzellenten Büchern, wenn Sie der englischen Sprache mächtig sind.

Sehr häufig wird auch die Frage gestellt, wie viel Geld für den Börsenhandel nötig ist. Diese Frage ist definitiv nicht mit einer konkreten Zahl zu beantworten. Deshalb haben wir hierzu einen eigenen Artikel verfasst.

Wir erkennen immer wieder, dass erfolgreiche Daytrader nicht durch Bildung, akademische Abschlüsse oder große Kapitalvermögen zu diesen gemacht wurden. Wirklich entscheidend ist die Persönlichkeit. Das Arbeiten mit großen Geldbeträgen, der Umgang mit Gewinnen und Verlusten, die verschiedenen Emotionen, all das arbeitet sehr stark an der eigenen Persönlichkeit. Psychologisch ist der Börsenhandel viel komplexer als man anfangs glauben mag. Die Fähigkeit sich selbst realistisch einzuschätzen, der Umgang mit Rückschlägen, die eigene Frustrationstoleranz, ein gutes Gleichgewicht zwischen Mut und Vorsicht, dies sind alles Eigenschaften die den Unterschied ausmachen können.

Mag sein, dass wir mit unseren Aussagen polarisieren, aber offen und ehrlich gesagt, sind wir der Ansicht, dass der Mensch an sich gar nicht für den Börsenhandel geeignet ist. Natürlich sind alle Menschen verschieden und jeder hat einen anderen Charakter, aber lassen wir das mal außen vor. Der Mensch neigt dazu, gierig zu werden, gesteht sich Fehler ungerne ein, meidet das Risiko und hat Angst vor Verlusten. Alles Eigenschaften die einem im Börsenhandel im Weg stehen können. Einen Teil der Ausbildung beinhaltet also auch die Entwicklung der eigenen Persönlichkeit. Die Vergangenheit hat gezeigt, dass einigen das sehr gut gelingt, andere hingegen schaffen diesen Schritt nie.

Unser Tipp: Bleiben Sie geduldig, ehrlich und beharrlich.